Das unschlagbare Brot

Ich habe hier auf dem Blog schon vom leckeren Vollkornbrot erzählt sowie vom sauleckeren “Friss dich dumm Brot”. Beide Brote haben gemeinsam, dass es sich um total leichte Brot Rezepte handelt. Aber auch die leckeren Schokobrötchen in zwei Varianten darf ich nicht vergessen.

Was ich aber nun ausprobiert habe, löste hier Zuhause einige “hmmmmm….ohhhh…lecker….perfekt”s aus. Dieses Brotrezept wurde von uns nun als unschlagbar erklärt. Denn es ist unschlagbar einfach und unschlagbar lecker. Ich hätte nicht gedacht, dass man noch am “Friss dich dumm Brot” vorbei kommt, aber es ist möglich.

Das unschlagbare Brot aus einer Roggen, Dinkel, und Weizen Mischung kommt mit gerade mal 10 g Hefe aus, ob du es glaubst oder nicht.

Um immer genug Hefe für das leckere Brotrezept auf Vorrat zu haben, teile ich ab jetzt immer meine frischen Hefewürfel in 4 Teile bevor ich sie in die Gefriertruhe zur Aufbewahrung schmeiße. Falls du noch nicht wusstest, dass man Hefe einfrieren kann: Jetzt weißt du es. Immer gut, hier auf unserm Familienblog rumzulesen, oder? 😉

Aber ich schweife ab. Schließlich möchtest du zum Abendbrot sicher auch noch den köstlichen Duft beim anschneiden der Kruste riechen, wenn du dich mit deinen Lieben zum Abendbrot setzt.

Ich verrate dir nun, welche Zutaten du für das unschlagbare Brot brauchst.

Zutaten für “Das unschlagbare Brot”

  • 500 g Dinkelmehl, Typ 630
  • 100 g Roggenmehl, Typ 1150
  • 100 g Weizenmehl, Typ 1050
  • 1 Teelöffel Ahornsirup 
  • 10 g frische Hefe 
  • 2 Teelöffel Trockensauerteigpulver 
  • 3 Teelöffel Salz 
  • 450 g Wasser

Rezept: “Das unschlagbare Brot”

Wenn du einen Thermomix hast, kannst du zur Vorbereitung die Hefe mit dem Wasser 2 Minuten bei 37 Grad auf Stufe zwei rühren lassen.

Diesen Schritt kannst du aber auch überspringen und direkt alle Zutaten in eine Küchenmaschine geben auf 5 Minuten Knetstufe (Vorsicht, dass das Küchengerät beim Kneten nicht von der Arbeitsplatte hüpft).

Danach darf der Teig eine Stunde an einem warmen Ort gehen. Ich belasse ihn hierfür in meinem Thermomix, der Teig quillt dann immer etwas oben heraus, was mich nicht stört.

Nach der Stunde entnehme ich den Teig und falte ihn auf der bemehlten Arbeitsplatte ungefähr 10 mal und bringe ihn in eine schöne Form (Falten bedeutet einfach, immer wieder zusammenlegen damit das Brot schön luftig wird).

Nun kommt der Teig in meinen Römertopf oder eine andere geeignete Backform. Ich bemehle das Brot dann noch mit etwas Mehl und ritze auf den Teig ein Kreuz, damit das unschlagbare Brot oben eine tolle Kruste bildet.

Deckel auf den Römertopf geben und in den kalten Backofen stellen und bei 200 Grad Ober-/Unterhitze 50 Minuten backen. Danach Deckel abnehmen und noch weitere 10 Minuten backen bis die Kruste die gewünschte Farbe hat.

Und jetzt bist du dran. Nun heißt es, das Brot abkühlen zu lassen und mit deinen liebsten Menschen zu genießen. Lass es dir schmecken!

Weitere super leckere und vor allem einfache Rezepte für deinen Familienalltag findest du auf unserem Familienblog unter dieser Kategorie: KLICK

Merke dir das Brot auf Pinterest, damit du es immer wieder findest! (Einfach mit der Maus übers Bild wischen und den Pinterest Button anklicken)